Bild på författaren.
20+ verk 189 medlemmar 2 recensioner 1 favoritmärkta

Om författaren

Inkluderar namnen: Sam Dolgoff, Sam Ed. Dolgoff

Serier

Verk av Sam Dolgoff

Associerade verk

Bakunin on Anarchism (1972) — Redaktör, vissa utgåvor172 exemplar

Taggad

Allmänna fakta

Andra namn
Dolgopolsky, Sholem (birth name)
Födelsedag
1902
Avled
1990-10-24
Kön
male
Nationalitet
USA
Russia (birth)
Födelseort
Vitebsk, Russian Empire
Dödsort
New York, New York, USA
Bostadsorter
New York, New York, USA
Yrken
anarchist
writer
Organisationer
Industrial Workers of the World
Kort biografi
Sam Dolgoff was born in the shtetl of Ostrovno near Vitebsk, Russia, and emigrated to the USA with his family at age two. He lived in the Bronx and in Manhattan's Lower East Side. His father was a house painter, and Sam began working as a house painter himself at the age of 11, a profession he kept his entire life.
He was self-educated and spoke six languages. Sam joined the anarchist movement and the Industrial Workers of the World (known as the Wobblies) in 1922, playing an active role in these groups for much of the 20th century. Throughout his life he contributed to anarchist publications, and was a co-founder of the Libertarian Labor Review magazine (later renamed Anarcho-Syndicalist Review). He also wrote books and edited anthologies, including "Bakunin on Anarchy" (1972) and "The Cuban Revolution" (1976), a denunciation of life in Cuba under Fidel Castro, a reflection of his vigorous anti-Communism.

Medlemmar

Recensioner

A collection of four essays:
Ethics and the Union
The Labor Party Illusion
Revolutionary Tendencies in American Labor
Notes for a Discussion on the Regeneration of the American Labor Movement
 
Flaggad
LanternLibrary | Nov 15, 2019 |
Die lateinamerikanische Arbeiterbewegung war von Anfang an stark beeinflußt von den ideologischen Konzepten und revolutionären Taktiken des spanischen Anarcho-Syndikalismus. Sam Dolgoff zeigt Wesen und Ausmaß dieses - von der etablierten Historiographie zumeist ignorierten - Einflusses am besonderen Beispiel Kubas auf. Auf der Grundlage von neu herangezogenem Forschungsmaterial gibt der Autor eine libertäre Interpretation der Geschichte des modernen Kuba.

INHALT

Einleitung // 1. Castros freundliche Kritiker. Von Waldo Frank bis René Dumont (Die Kritik René Dumont's; Dumonts libertär sozialistische Vorschläge) / 2. Der Charakter der kubanischen Revolution (Eine nicht soziale Revolution; Nationalisierung contra Sozialismus; Rußland und Kuba: ein Vergleich zweier Revolutionen; Revolution nach lateinamerikanischer Art; Kommunismus à la Castro; Die wirkliche Revolution steht noch aus) / 3. Die Ideologie des spanischen Anarchismus. Ein Exkurs / 4. Der Anarchismus in Kuba (Der Anarchismus in der Kolonialperiode; Der Kampf um die Unabhängigkeit [1868 1895]; Die Anarchisten im Unabhängigkeitskampf; Kubas Unabhängigkeit und die Expansion des US lmperialismus; Von der Unabhängigkeit bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges [1898 1914]; Von der russischen Revolution bis zur Diktatur Machados [1917 1925]; / Die Diktatur Machados [1925 1933] / 5. Die Ära Batista (Die Kommunisten und Batista; Die Krise der Arbeiterbewegung und der Anarchisten [1944 1952]; Libertäre Aktivitäten in Kuba während der fünfziger Jahre; Die Rolle der libertären Bewegung im Kampf gegen Batista) / 6. Die ökonomische Basis der Revolution / 7. Die unbekannten Helden der Revolution / 8. Anarchistische Augenzeugen berichten über die kubanische Revolution (Augustin Souchy: Die kubanische Revolution Ein persönlicher Erfahrungsbericht; ders.: Was ich in Kuba sah, hörte und lernte; ders.: Kuba gestern, heute, morgen; Abelardo Iglesias: Revolution und Konterrevolution in Kuba; Andrés Valdéspino: Wie die Kommunisten die Universität von Havanna unter ihre Kontrolle brachten; Roy Finch: Ein Interview mit kubanischen Libertären.;"Antonio". Berichte aus dem Widerstand gegen das Castro-Regime / Salvador García: Abschied von Kuba) / 9. Wie kam es zum Bruch zwischen den Anarchisten und dem Castro-Regime? (Die Unterdrückung der oppositionellen Presse; Die anarchistische Presse leistet Widerstand) / 10. Die Position der kubanischen Anarchisten. Ausgewählte Dokumente aus den Jahren 1960 bis 1974 (Prinzipienerklärung der libertären syndikalistischen Vereinigung Kubas; Erklärung der Libertären Bewegung Kubas [MLC], gerichtet an ihre Schwesterorganisationen in aller Welt; Botschaft der Libertären Bewegung Kubas im Exil [MLC/E] an den 5. Kongreß der Libertären Föderation Argentiniens; Libertäres Informationsbulletin der Generalversammlung der Delegierten der MLC/E); Abelardo Iglesias: Die Landarbeit und die Bodenfrage; Gemeinsame Erklärung der libertären Bewegungen Amerikas; Aufruf an unsere Landsleute im Exil, an alle Leidenden im versklavten Kuba, an die Völker Lateinamerikas; und an das Volk der Vereinigten Staaten [von Amerika]; Erklärung des "Movimiento Libertario Cubano en el Exilio" [MLC/E]; Revolution und Konterrevolution) 11. Kuba in den späten sechziger und in den siebziger Jahren (Der "neue Mensch" wird geformt; Kubas Beziehungen zur Sowjetunion; Die Landwirtschaft; Die industrielle Produktion) / 12. Die politische Machtstruktur in Kuba (Die Reorganisation der Regierungsstruktur; Die Verfassung der kubanischen Republik; Das Justizsystem; Die Kommunistische Partei Kubas [PCC]; Volksdemokratie und Dezentralisation / Die Komitees zur Verteidigung der Revolution [CDR]; Die rebellische Jugend Kubas; Die Lage der Arbeiter; Die "Gewerkschaftsdemokratie"; Arbeiterkontrolle und Selbstverwaltung; Militarisierung der Arbeit; Die Streitkräfte; Schlußbetrachtung // Anhang: u.a. Zeittafel (1959 1975) u. Ausgewählte Literaturhinweise, Personenregister.… (mer)
 
Flaggad
hajosch | Apr 2, 2008 |

Du skulle kanske också gilla

Statistik

Verk
20
Även av
1
Medlemmar
189
Popularitet
#115,306
Betyg
3.9
Recensioner
2
ISBN
15
Språk
4
Favoritmärkt
1

Tabeller & diagram